Hybrid-Dessert: Die gelungene Kreuzung zweier altbekannter Klassiker

Die Hybrid- oder Fusionsküche gibt es schon eine geraume Zeit, aber seit der Cronut zum Liebling der New Yorker geworden ist, liegt es total im Trend, aus Altbekanntem etwas völlig Neues zu kreieren.

Große Küchenchefs haben immer schon ihre ganz persönlichen Spezialitäten kreiert, aber dank der digitalen Reichweite der Sozialen Medien können sie damit jetzt Menschen überall auf der Welt erreichen und sie zu neuen Geschmackskombinationen, Formen und Texturen inspirieren.

Den größten Hype der letzten Jahre hat der New Yorker Bäcker Dominique Ansel mit seinem Cronut ausgelöst, der äußerst leckeren Kreuzung aus einem klassischen französischen Croissant und einem amerikanischen Donut. Wer erinnert sich nicht an den Hype auf Twitter, Facebook, etc., als der Cronut seinen kulinarischen Siegeszug antrat und überall in den Social Media zu sehen war, wie die Menschen Schlange standen, um einen der kostbaren Teigkringel zu ergattern. Die Partnerschaft mit einer Fast-Food-Kette (die in den Social Media ähnliche Begeisterungsstürme hervorrief) und die Original-Cronuts serviert mit Eiscreme führten sogar zu einem noch größeren Hype im Internet.

Es gibt mittlerweile zahlreiche süße und salzige Varianten des hippen Teigkringels, aber keine hat auch nur annähernd die gleiche Fangemeinde wie das Original. Viele Fast-Food-Ketten und Hersteller nahmen diesen Hype zum Anlass, ebenfalls neue Kreationen auf den Markt zu bringen.

Was sind derzeit die angesagtesten neuen Mischkreationen?

  • Der Cruffin: Eine Kreuzung aus Croissant und Muffin. Hat die Form eines Muffins, die Textur eines Croissants und verschiedene Füllungen.
  • Das Croissant-Brezel: Ein Croissant aus Brezelteig und jede Menge Salz.
  • Der Wonut: Eine Kreuzung aus einem Donut und einer Waffel, glasiert und gezuckert.
  • Der Mallomac: Eine Mischung aus einem Mallomar (schokoladeüberzogener Marshmallow) und einer französischen Makrone.
  • Der Scuffin: Eine Kreuzung aus einem Scone und einem Muffin. Hat die Form eines Muffins, den Teig eines Scones und ist mit Pfirsichkonfitüre gefüllt.
  • Der Waffogato: Ist eine weitere Kreation von Dominique Ansel und eine Kreuzung aus einer Waffel und Affogato. Die Eiscreme ist in einer Waffelform und mit heißem Ahornsirup-Espresso übergossen. 
  • Pie-Milchshake: Zwei Mini-Pies werden mit verschiedenen Eissorten wie etwa Erdnussbutter, Banane, Kürbis und Eierlikörmousse vermischt.
  • Cereal Milk Soft Serve: Cereal-Milch-Eiscreme gibt es in der Momofuku Milk Bar. Eine Kombination aus Cereal-Milch (inspiriert durch die Milchreste in einer Cereal-Schüssel) und Eiscreme mit Cereal-Topping.

Wie kommt man auf neue Dessert- oder Geschmackskombinationen?

Alte Traditionen sind tolle Ideengeber. Die meisten Hybrid-Desserts wurden durch Kindheitserinnerungen oder alte Familientraditionen inspiriert. Ein Beispiel dafür ist das russische Maslenitsa, ein Fest mit dem die Ankunft des Frühlings gefeiert wird. Seit jeher gilt der Frühling als der Beginn neuen Lebens und zu Ehren der Sonne werden Pfannkuchen gebacken. 

Die Pfannkuchen aus Weizen-, Buchweizen-, Hafer- oder Maismehl werden mit Beeren, Gemüse, Käse, Fleisch, Pilzen, Kohl und Kartoffeln gemischt und mit Konfitüre, Honig, Fruchtgelees, Kaviar, Sauerrahm, Butter, Sahne und verschiedenen Saucen und Gewürzen serviert. Aus dieser althergebrachten Tradition mit allen ihren Variationen könnte der nächste Cronut-Hype entstehen, wenn jemand ganz einfach den Sauerrahm-Konfitüren-Pfannkuchen mit zum Beispiel einem asiatischen Knödel mit Nuss-und Honigfüllung kombinieren und einen „Panling” kreieren würde. Kulinarische Traditionen bieten auch immer die Chance für die Erfindung neuer Geschmackskombinationen oder Spezialitäten. Die meisten Cupcake-Bäckereien haben mit ihren Toppings - die geschmacklich größtenteils an traditionelle Desserts angelehnt sind - genau das gemacht.

Warum sollte das nur bei Lebensmitteln funktionieren?

Die zweite (aber weniger einschlagende) neue Idee aus Ansels Bäckerei war die Kombination aus einem Glas Milch und Keksen. Für Ansel ist die Kombination aus Milch und Keksen ein Kindheitsklassiker und er wollte eine trendige Version mit all den Kindheitserinnerungen für Erwachsene kreieren. Und voilà: Das essbare Cookie-Glas war erfunden. Diese Idee zeigt, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind und auch essbares Tischgeschirr durchaus neue Möglichkeiten bieten kann.

Lassen Sie sich inspirieren!

AGRANA Fruit ist der einzige weltweite Anbieter von Fruchtzubereitungen mit Niederlassungen auf allen Kontinenten. Als Weltmarktführer nehmen wir damit auch unsere Verantwortung für die Umwelt ernst.

 

Der Natürliche Mehrwert.

  • Zucker.
  • Stärke.
  • Frucht.