Zusätzlich zu den interessanten Informationen über die Frucht des Monats und unsere AGRANA Updates können wir Ihnen dank unserer Forschungsabteilung ab jetzt auch Einblicke in außergewöhnliche Food-Trends bieten.

„Der volle Genuss" – immer und überall

Die Konsumenten wollen auf nichts verzichten und sich jetzt etwas gönnen. Gesund ist gut, aber die neuen Verwöhnsnacks sind besser.

Egal was man liest oder wo man hinschaut, Ernährungsthemen und -tipps finden sich in allen Medien. Gesunde Ernährung ist absolut IN und weltweit auf dem Vormarsch, aber gleichzeitig gibt es auch einen wachsenden (Gegen)trend: „Genießen und sich verwöhnen.” Man könnte auch sagen, je gesünder wir uns ernähren, desto wichtiger sind uns kleinere Leckereien. Nüsse, Kakao, Karamell oder Beeren sind ideale Gaumenfreuden für die Verwöhnmomente, die wir uns ab und zu gönnen. Weitere Informationen zu braunen Genussaromen finden sich in unserem Trend-Blogartikel „Vom gesalzenen Karamell bis Tiramisu – Desserts gehört auch die Zukunft!” 

Verwöhnprodukte sind köstliche, kalorienreiche Süßwaren, mit denen wir uns zu bestimmten Anlässen verwöhnen. Ein Verwöhnprodukt muss für die jeweilige Snacksituation passen, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben und mit neuen Geschmacksvariationen neue Kunden anziehen. Es sind die Kalorienbomben, die es „wert” sind, verzehrt zu werden, solange der sinnliche Genuss dabei alles andere in den Schatten stellt.

Mehrere Schichten, zusätzliche Glasuren oder Füllungen können neue Aromen und Geschmackserlebnisse erzeugen und Konsumenten damit bisher unbekannte sinnliche Gaumenfreuden bereiten und knusprig, kross oder cremig völlig neu erleben lassen.

Küchenchefs legen auch immer mehr Wert darauf, dass in ihrer Küche „gesund” gleichbedeutend mit „schmackhaft” ist. Kräftige Aromen wie etwa Matcha, Ingwer und Chili sorgen bei Desserts für jede Menge Geschmack ohne zusätzliche Kalorien. Verwöhnprodukte umfassen Backwaren, Tiefkühl-Desserts, Süßwaren, Joghurts, Schokoriegeln, Frühstücksflocken, Knabbereien und Getränke. Gesunde Süßwaren sind ein immer wichtiger werdendes Wachstumssegment in der Lebensmittelindustrie.

Kokos – ein Genuss

Kokos ist aufgrund seiner vielseitigen Verwendbarkeit ein gutes Beispiel. Es kann sowohl für gesundheitsfördernde Produkte als auch für Genussprodukte oder Getränke verwendet werden. Die trendigsten neuen Geschmacksrichtungen für Kokos-Genussprodukte kombinieren Kokos mit Paranuss, Karamell, Schokolade, Kaffirlimettenblätter, Zitronengras und Südfrüchten. Kokos ist eine der wichtigsten Zutaten bei den verführerischen Köstlichkeiten mit denen wir uns täglich verwöhnen, wie etwa Kuchen-inspirierte Joghurts mit Kokos und Zitronengras, kleine schokoladenüberzogene Kokosecken oder verschiedene Müsliarten. In Thailand verwendet man zum Beispiel „nata de coco,” eine Art dehydrierten Kokossaft, der allen Desserts und Getränken eine knackige Textur und ein feines Aroma verleiht. Am häufigsten ist dabei die Kombination mit Erdbeeren.

Klein ist das neue Groß – kleine Portionsgröße trifft Genuss

In den USA hat der Verwöhntrend zu völlig neuen Geschäftsideen geführt, wie etwa „Dessert-Boutiquen”, die kleine kulinarische Köstlichkeiten von garnierten Joghurts bis zu Waffeln oder Kombikreationen wie Cronuts oder Cragels bieten. Restaurants und Kaffeehäuser bieten Mini-Desserts und Probierteller zum miteinander Teilen und Schlemmen ohne schlechtes Gewissen an. Die Lebensmittelindustrie bringt vermehrt „Mini”-Produkte auf den Markt, wie etwa winzige Eislutscher, in Schokolade oder Karamell getauchte kleine Fruchtspieße, und vieles mehr. 

Joghurt, Obst und herzhafte Verwöhnaromen

Einige neue Produkte kombinieren Joghurt, Obst und herzhafte Aromen wie Kichererbsen mit Mango oder Kürbis und Apfel. Diese neuen Geschmackskombinationen peppen das traditionelle Dessertangebot auf und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie werden als eigenständige Nascherei oder zusammen mit Rohkost genossen.

Pfannkuchen erobern Russland

Die Liebe zu Pfannkuchen bzw. Blintzes und Blinis hat in Russland lange Tradition und erreicht ihren jährlichen Höhepunkt in der „Pfannkuchenwoche” (Maslenitsa), mit der der Frühling eingeläutet wird. Zusätzlich zu den klassischen Varianten mit Konfitüre, Pilzen oder Kaviar gibt es jetzt auch Blinis mit Zitrusaromen oder Zucchini, die mit fruchtigem Sauerrahm oder Joghurt serviert werden. Ebenfalls immer beliebter werden Kokosflocken, die den Pfannkuchen zusätzliche Textur geben. 

AGRANA Fruit hat den höchsten Standard wenn es um die Selektion und den Zubereitungsprozess der Früchte geht. Das garantiert einzigartige Sicherheitsstandards und Premium Qualität für unsere Kunden. 

 

Der Natürliche Mehrwert.

  • Zucker.
  • Stärke.
  • Frucht.