Grünkohl – Der grüne Superheld

Grünkohl gilt als Superfood und ist das Trendgemüse schlechthin

Grünkohl (Brassica oleracea) kommt aus der Familie der Kreuzblütler (zu der auch Kraut, verschiedene Kohlarten und Kohlsprossen gehören). Dieses einfach anzubauende Wintergemüse hat nach dem ersten leichten Frost besonders süße Blätter. Egal ob Grünkohl als Krauskohl, Zierkohl, Lacinato-Kohl oder toskanischer Kohl auf den Tisch kommt, Geschmack, Form und Farbe sind immer anders.

Grünkohl stammt ursprünglich aus Asien und gelangte bereits ca. 600 vor Christus nach Europa. Es dauerte aber dennoch eine Weile bis dieses grüne Blattgemüse sein verstaubtes Image ablegte, zum trendigen Superfood avancierte und schließlich sogar zu einem Massenphänomen wurde. Die Entwicklung zum Trendgemüse begann in den USA und ist größtenteils Promis wie Beyoncé und Gwyneth Paltrow zu verdanken, die mit diversen Aktivitäten – wie etwa Gastauftritten in Videos - ganz entscheidend zur großen Beliebtheit des Grünkohls beigetragen haben. Und auch in der Gastronomie führt mittlerweile sowohl in Restaurants als auch bei Take-Aways kein Weg mehr an Grünkohl vorbei.

Grünkohl stieg rasch zum hippen Supergemüse auf und war in den Social Media-Profilen von gesundheitsbewussten Foodies bald omnipräsent. TIME Magazine erklärte den Grünkohl zur Nummer 4 unter den 10 wichtigsten Lebensmitteltrends. Das Grünkohlgemüse ist derart populär, dass es mittlerweile sogar in den USA einen „National Kale Day“ am 1. Oktober gibt. Der vitamin- und nährstoffreiche Grünkohl inspirierte auch viele neue Rezept- und Getränkeideen. Er findet sich in raffinierten Menüs und Salaten und wird auch als Snack immer beliebter, wie etwa die Grünkohl-Chips. Aber auch völlig neue Getränke – vom reinen Grünkohl-Saft bis zu verschiedenen Smoothie-Kreationen mit Grünkohl – sind bereits auf dem Markt. In Japan gibt es seit 2014 sogar Grünkohl-Trinkjoghurts.

Bei Konsumenten muss es immer schnell und einfach gehen, daher werden auch in Zukunft, Zeit sparende Produkte mit Grünkohl stark nachgefragt werden.(siehe Grafik unten)

Grafik: Produktneueinführungen von Lebensmitteln und Getränken mit Grünkohl. 6 Kategorien, top 5 Länder weltweit, 2010 – 2014

Quelle: Mintel GNPD

Der Grünkohl-Hype ist aber weit mehr als nur eine gut gemachte PR-Kampagne rund um ein einfach verfügbares Gemüse. Grünkohl steckt voller Vitamine und enthält jede Menge Kalzium, Ballaststoffe und Eisen. Diese hohe Konzentration an Vitaminen und Nährstoffen macht Grünkohl zu einem der gesündesten Lebensmittel überhaupt.

Zahlreiche Forschungsarbeiten befassen sich vor allem mit den gesundheitlich relevanten Auswirkungen von Grünkohl in Zusammenhang mit verschiedenen Erkrankungen, darunter auch Krebs. Der Forschungsschwerpunkt liegt hier in den Bereichen:

  • Anti-Krebs-Nährstoffe
  • Antioxidative Nährstoffe und
  • Entzündungshemmende Nährstoffe

Die außergewöhnlich hohe Konzentration von mindestens 45 verschiedenen antioxidativen Flavonoiden wird vermutlich für die Krebs verhindernden Eigenschaften des Grünkohls verantwortlich gemacht. Betrachtet man die zahlreichen Vorteile, die Grünkohl bietet, scheint eines gewiss: dieses Gemüse ist voll im Trend und wird es auch noch lange bleiben.

AGRANA Fruit legt besonderes Augenmerk auf die Qualität des zu verarbeitenden Gemüses. Wir setzten das Gemüse entweder tiefgekühlt oder getrocknet ein. Es handelt sich dabei entweder um Würfel, Scheiben, Granulat oder Pulver. Erfahren Sie mehr in unserem Produktfinder hier.

 

Der Natürliche Mehrwert.

  • Zucker.
  • Stärke.
  • Frucht.