Wir lieben die Grapefruits – die Königin der Zitrusfamilie

Ursprünglich unter dem Namen „verbotene Frucht“ bekannt, entstand die Grapefruit aus einer Mischung von Pomelos und süßen Orangen.

Ursprünglich unter dem Namen „verbotene Frucht“ bekannt, entstand die Grapefruit aus einer Mischung von Pomelos und süßen Orangen.

Ihren Ursprung hat sie in Südostasien und die ersten Samen wurden im Jahr 1823 von spanischen oder französischen Siedlern in die USA gebracht.

Während die Grapefruit unter ihren gelben, orangefarbenen und grünen Artgenossen in der Zitrusfamilie manchmal übersehen wird, ist bewiesen, dass sie einige positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat. Heutzutage gibt es mehr als 20 unterschiedliche Arten; deren Nährwert abhängig von der Farbe ist, die von weiß über champagnerfarben bis hin zu zartpink und tiefrot reicht. Zu den bekanntesten Arten gehören: oro blanco (weißgold), rot, pink, pomelofarben und weiß. Insbesondere rote und pinke Grapefruits sind für ihre positiven Nähreigenschaften bekannt, beispielsweise einen hohen Vitamin-A- und Kaliumgehalt. Wir haben die positiven Nebenwirkungen dieses Superfoods in unserer Ernährung genauer untersucht.

5 Gründe, warum Grapefruits bei einer ausgewogene Ernährung nicht fehlen sollten

  • Die Grapefruit enthält kein Fett und nur wenige Kalorien, sodass sie zum perfekten gesundheitsfördernden Snack wird.
  • Die Grapefruit unterstützt die Verdauung und die Nahrungsverwertung, da sie Enzyme enthält, welche die Fettverbrennung Ihres Körpers beschleunigen und dadurch zu einem schnellen und einfachen Gewichtsverlust beitragen.
  • Eine Grapefruit enthält ca. 75 mg an Vitamin C, mehr als Hälfte der empfohlenen Tagesdosis.
  • Aufgrund ihres hohen Gehalts an Vitaminen, Kalium, Betakarotin, Pektin und Kalzium unterstützt sie den Körper, sich vor Krebs und Infektionen zu schützen und reduziert gleichermaßen die Gefahr, an Diabetes zu erkranken.
  • Ihre weiße Innenhaut enthält Pektin und Bioflavonoide, was sie zu einer guten Quelle für Antioxidantien macht und hilft, den Cholesterinwert im Blut zu senken.

Heutzutage ist die Grapefruit in vielen unterschiedlichen süßen und herzhaften Gerichten und Getränken enthalten, sowohl in der Gourmet- als auch in der Alltagsküche, und sorgt durch ihre einzigartige Ausgewogenheit von Süße und intensivem Geschmack für einen erfrischenden Zusatz. 

TOP 5* GRAPEFRUIT PRODUKTE

Wir möchten Ihnen monatlich hinsichtlich unserer "Frucht des Monats" eine Auswahl von Produktneuheiten veranschaulichen:

Brasilien: Eines der ersten Grapefruitprodukte ist ein mit Vitamin C und Eisen angereicherter Saft aus der Dose.

USA: Ein neuer, als koscher zertifizierter Joghurt wurde auf den Markt gebracht, der fettarmen Joghurt, natürliche Milch und Grapefruit-Geschmack enthält.  

Japan: Fettfreier Joghurt zum Löffeln mit den folgenden Früchten: Grapefruit-Fruchtfleisch, Mango-Fruchtfleisch, Ananas-Fruchtfleisch und Nata de Coco.

Frankreich: Ein neues tiefgekühltes Dessert mit Sorbet-Kügelchen mit Fruchtpüree. Die Geschmacksrichtungen sind: Orange-Grapefruit, Morello-Kirsch, Schwarze Johannisbeere-Himbeere, Pfirsich-Aprikose, Birne und Mango.

China: Ein neuer Trinkjoghurt mit Grapefruitpüree und Zitronenmarmelade. Laut Hersteller enthält jeder Joghurt mehr als 100 Millionen aktive Probiotika. 

*AGRANA Fruit Auswahl basierend auf der Mintel Datenbank der letzten 6 Monaten. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Warnhinweis: Bitte beachten Sie, dass es beim Konsum von Grapefruit zu Wechselwirkungen mit einigen Medikamenten kommen kann. Für nähere Informationen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

<<zurück zur Trendblog Übersicht

 

Der Natürliche Mehrwert.

  • Zucker.
  • Stärke.
  • Frucht.