F&E in den Segmenten Zucker & Stärke

Im Bereich Zucker liegt der Arbeitsschwerpunkt -n der Entwicklung von neuen, umweltfreundlichen und energiesparenden Verfahren und Verfahrensschritten. Da der sparsame Einsatz von Hilfsstoffen bei der Zuckerproduktion immer mehr an Bedeutung gewinnt, hat die Abteilung Zuckertechnologie in den letzten Jahren Projekte gestartet und umgesetzt, die eine bedeutende Absenkung des Verbrauchs von Hilfsstoffen ermöglicht haben.

Die wesentlichsten Forschungsschwerpunkte liegen in der Entwicklung von Programmen und Vorrichtungen zur:

  • Einsparung von Schaumdämpfungsmitteln (AFO – Anti Foam Optimiser)
  • Entwicklungsprogrammen zur Reduzierung des Kalksteinverbrauchs (LIMOS - Lime Optimisation System) und von Alkalisierungsmitteln (LISA - Lime Salts Analyser). Mit der Entwicklung des Kalksparprogramms LIMOS konnte z.B. der Einsatz an Kalkstein in der Zuckerproduktion bereits nahezu halbiert werden. Weiterentwicklung von LIMOS, das Programm zur optimalen Dosierung von Kalkmilch in der Saftreinigung, um weitere Einsparungen an Hilfsstoffen und Energie zu erzielen.
  • Entwicklung von natürlichen Biostabilisatoren auf Basis von Hopfen und Harzen für den Einsatz bei der Zuckerproduktion anstelle von chemischen Bioziden wie z.B. Formaldehyd. Diese von AGRANA patentierte Anwendung wird derzeit auch für andere Einsatzgebiete außerhalb der Zuckerindustrie getestet.

Das ARIC ist gemäß ÖNORM EN 17025 für die Bereiche Feldversuchswesen sowie für die Zuckerrübenanalytik als Prüfstelle akkreditiert.

Im Bereich Stärke ist es oberstes Ziel neue Anwendungsfelder für Stärke-basierte Produkte zu erschließen und bestehende Produkte für spezielle Applikationen anzupassen. Kontinuierliche Marktbeobachtung und enge Kooperationen mit Kunden sind Grundlagen für die erfolgreiche Einführung neuer Produkte und Technologien.

Arbeitsschwerpunkte im Stärkebereich sind:

  • Entwicklung von speziellen Stärkeprodukten (Kartoffelstärke, Maisstärke, Wachsmaisstärke) durch physikalische oder chemische Derivatisierung für den Einsatz im technischen Bereich (Papier, Wellpappe, Textil, Bau, Klebstoff, Keramik, Pharma, usw.)
  • Anwendungstechnische Untersuchungen für die verschiedensten technischen Einsatzbereiche Entwicklung von innovativen Stärkeprodukten für den Baubereich
  • Biostärken, AGRANA ist Marktführer in diesem Bereich, für Anwendungen z.B. in Fruchtzubereitungen, Mayonnaisen, etc.
  • Im Bereich Bioethanol-Erzeugung: Prüfung und Entwicklung stärkereicher Weizensorten als Rohstoff für die Erzeugung von Bioethanol sowie Untersuchungen zur Optimierung des Herstellungsverfahrens von Bioethanol vor allem durch die Beschleunigung der Fermentation durch den Zusatz von speziellen Additiven (z.B. komplexe Stickstoffquellen wir z.B. PNC - Potato Nitrogen Concentrate)

Der Natürliche Mehrwert.

  • Zucker.
  • Stärke.
  • Frucht.