Geschichte

Wie alles begann ...

1988Die AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft wird als Dachgesellschaft der fusionierten österreichischen Zucker- und Stärkeindustrie mit den drei Zuckerfabriken in Hohenau, Leopoldsdorf und Tulln, der Kartoffelstärkefabrik in Gmünd und der Maisstärkefabrik in Aschach gegründet
1989Strategische Allianz mit der deutschen Südzucker AG Mannheim | Ochsenfurt, dem größten europäischen Zuckerunternehmen
1990Einstieg in zwei ungarische Zuckerfabriken und in die ungarische Maisstärke- und Isoglukosefabrik HUNGRANA in Szabadegyháza (50 % Beteiligung)
1991Börsegang: 1.500.000 Vorzugsaktien werden im B-Segment der Wiener Börse gelistet
1994Einstieg in Tschechien - Erwerb einer Zuckerfabrik in Hrušovany
1996Ausbau der Beteiligungen in Ungarn - Erwerb der Magyar Cukor AG
1998
  • Beteiligung an vier Zuckerfabriken in Rumänien und zwei Zuckerfabriken in der Slowakei
  • Akquisition von weiteren zwei Zuckerfabriken in Tschechien
2001Erwerb der Maisstärkefabrik Tandarei | Rumänien
2003
  • Aufbau des dritten Geschäftsfeldes Frucht mit den Bereichen Fruchtzubereitung und Fruchtsaftkonzentrate
  • Erwerb von 100 % an der dänischen Vallø Saft A/S und Einstieg bei der österreichischen Steirerobst AG
2004Akquisition der französischen Atys-Gruppe (Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen), der belgischen Dirafrost (Tiefkühl-Spezialprodukte im Fruchtbereich) und der deutschen Wink-Gruppe (Fruchtsaftkonzentrate)
2005
  • Im Zuge einer Aktienemission fließt dem Unternehmen frisches Kapital zu
  • Beschluss zur Errichtung einer Bioethanolanlage
  • Erwerb der DSF-Deutsch-Schweizerische Früchteverarbeitung GmbH mit Sitz in Konstanz | Deutschland
  • Das neu errichtete Fruchtzubereitungswerk in Serpuchov (südlich von Moskau) nimmt seinen Betrieb auf
2006
  • Reform der Zuckermarktordnung macht Restrukturierungsmaßnahmen notwendig; die AGRANA Zuckerfabriken Hohenau | Österreich und Rimavská Sobota | Slowakische Republik sind von dieser Restrukturierung betroffen
  • AGRANA erwirbt 100% der Steirerobst AG
  • Gemeinsam mit dem bosnisch-österreichischen Unternehmen SCO Studen & Co | Wien als 50 %-Partner beschließt AGRANA den Bau einer Rohzuckerraffinerie in Brčko | Bosnien-Herzegowina
  • AGRANA erwirbt 50 % des Apfelsaftkonzentrat-Produktionsunternehmens Xianyang Andre Juice Co. Ltd. | Provinz Shaanxi | China
  • AGRANA geht ein Vertriebs-Joint-Venture mit dem bulgarischen Zuckerunternehmen Zaharni Zavodi AD ein; AGRANA hält 51% der Anteile
2007
  • Das Fruchtzubereitungswerk in Cabreúva | Brasilien geht in Produktion
  • Die Bioethanolanlage in Pischelsdorf nimmt den Testbetrieb auf
2008
  • AGRANA gründet ein zweites Apfelsaftkonzentrats-Joint Venture mit Xianyang Andre Juice Co. Ltd. in Yongji | Provinz Shanxi | China
  • Die Bioethanolanlage Pischelsdorf geht in Vollbetrieb
  • Eröffnung der Rohzuckerraffinerie in Brčko | Bosnien-Herzegowina
  • Kapazitätserhöhung in der Isoglukose- und Bioethanolfabrik der HUNGRANA in Szabadegyhaza | Ungarn
2010AGRANA baut ihre Präsenz im Fruchtzubereitungsbereich im Mittleren Osten und Afrika im Rahmen eines Joint Ventures durch ein Werk in Kairo | Ägypten aus
2011
  • Übernahme von 100 % der Anteile an Xianyang Andre Juice Co., Ltd. und Abgabe der 50 % an Yongji Andre Juice Co., Ltd
  • AGRANA eröffnet ein Werk zur Produktion von Fruchtzubereitungen in Johannesburg|Südafrika
  • Eröffnung des zweitgrößten Zuckersilos Europas in AGRANAs Zuckerfabrik Tulln|Ö
2012
    Fusion von AGRANA Juice Holding GmbH und Ybbstaler Juice Austria GmbH zu YBBSTALER AGRANA JUICE GmbH
2013
    AGRANA eröffnet am Standort Pischelsdorf eine neue Weizenstärkeanlage
2014
  • AGRANA eröffnet in den USA ein viertes Werk zur Produktion von Fruchtzubereitungen in Lysander|New York
  • Inbetriebnahme des neuen AGRANA Research&Innovation Centers in Tulln|NÖ
2015Eröffnung des neuen Verpackungszentrums in Kaposvár|HU

Der Natürliche Mehrwert.

  • Zucker.
  • Stärke.
  • Frucht.