Wasser & Abwasser

Wasser & Abwasser

Wasser ist für alle unsere Produktionsprozesse essenziell.  Umso wichtiger ist eine nachhaltige  Wassernutzung und -ableitung an allen Standorten.

Besonders clever: Wir nutzen das in den landwirtschaftlichen Rohstoffen gebundene Wasser für die Produktion. So wird ein großer Teil des Wassers, das eine Zuckerfabrik benötigt, schon mit dem Rohstoff – der Rübe – in die Fabrik gebracht. Zuckerrüben bestehen zu ca. 75% aus Wasser, das während der Herstellung vom Zucker getrennt wird. Dieses Wasser wird sowohl für die Auslaugung des Zuckers aus den Schnitzeln als auch für den Transport und die Reinigung der Rüben verwendet. Das eingesetzte Wasser wird immer wieder gereinigt und im Kreislauf geführt. Ähnlich funktioniert das auch bei der Herstellung von Saftkonzentrat aus Äpfeln, die ca. 86% Wasser enthalten.

AGRANA nimmt also Teile des genutzten Wassers über die verarbeiteten Rohstoffe auf und stellt dieses nach Nutzung und allen gesetzlichen Auflagen entsprechender Aufbereitung  in werkseigenen oder kommunalen Kläranlagen anderen Wassernutzern wieder zur Verfügung. In Summe gibt die AGRANA-Gruppe mehr Wasser ab, als sie aufnimmt und weist daher einen negativen Wasserverbrauchssaldo aus.

 

Wasserverbrauch in der AGRANA-Gruppe

 

Wasserverbrauch in der Veredelung

in den
AGRANA-Zuckerfabriken

Wasserverbrauch in der Veredelung in AGRANA-Zuckerfabriken  (in den GRI-Berichtsgrenzen)

 

2019|20

2018|19

2017|18

Wasserentnahme in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte

2,45 2,33

2,14

Wasserabgabe in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte

3,45 3,64

3,19

Wasserverbrauch in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte -1,00 -1,31 -1,05

 

in den
AGRANA-Stärkefabriken

WasserVerbrauch in der Veredelung in AGRANA-Stärkefabriken (in den GRI-Berichtsgrenzen)

 

2019|20

2018|19

2017|8

Wasserentnahme in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte

4,59 4,86 4,66

Wasserabgabe in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte

4,00 4,22 4,27
Wasserverbrauch in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte 0,59 0,64 0,39

in den
AGRANA-Fruchtverarbeitungswerken

Wasserverbrauch in der Veredelung in AGRANA-Fruchtverarbeitungswerken (in den GRI-Berichtsgrenzen)

 

2019|20

2018|19

2017|18

Wasserentnahme in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte

4,72 4,29 4,39

Wasserabgabe in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte

4,67 4,16 4,03
Wasserverbrauch in m³ pro Tonne Haupt- & Nebenprodukte 0,05 0,13 0,36