Fussabdruck

Ökonomischer Fussabdruck

Im Bereich Nachhaltigkeit stand für AGRANA, als energieintensives Industrieunternehmen, viele Jahre der ökologische Aspekt der Geschäftstätigkeit im Fokus. Im Geschäftsjahr 2015|16 wurde erstmals auch der Wertschöpfungs- und Beschäftigungsbeitrag genauer untersucht.  

Basierend auf den Geschäftsdaten des Jahres 2017|18, in denen AGRANA in den Segmenten Frucht, Stärke und Zucker in 26 Ländern mit rund 9.400 Mitarbeitern weltweit rund 2,6 Mrd. € Umsatz erwirtschaftete, berechnete „Economica Institut für Wirtschaftsforschung“ die aus der Tätigkeit resultierenden Bruttowertschöpfungs- sowie Beschäftigungseffekte.

Auf einen Blick

Arbeitsplätze

International sichert AGRANA rund 40.000 Arbeitsplätze. 8.721 davon in Österreich.

Bruttowertschöpfung

International knapp 1,7 Mrd. €. Über 40 % (743,4 Mio.€) werden in Österreich erwirtschaftet.

SEGMENTE

48 % der gesamten Bruttowertschöpfung werden im Segment Frucht erwirtschaftet.

Investitionen

Durch Investitionen löst die AGRANA-Gruppe weltweit weitere 290,7 Mio. € Gesamt-Bruttowertschöpfung aus und sichert 8.296 Arbeitsplätze.