Soziales

Unsere soziale Verantwortung

Wir bei AGRANA nehmen unsere soziale Verantwortung wahr: Vor allem gegenüber unseren Mitarbeitern, aber auch als Corporate Citizen in den Ländern, in denen wir tätig sind.

Mitarbeiter

Personalstrategie als langfristige Perspektive

Erfolgreiche Mitarbeiter = erfolgreiches Unternehmen: Wir bei AGRANA bieten unseren Mitarbeitern einen interessanten Arbeitsplatz in einem internationalen Umfeld, Möglichkeiten zur fachlichen Aus- und Weiterbildung und zur persönlichen Entwicklung sowie ein Arbeitsklima, in dem sich die Menschen integriert, respektiert und zusammengehörig fühlen. So können sie mit ihrer Vielfalt an Kompetenzen, Erfahrungen und Perspektiven nachhaltig zum Unternehmenserfolg beitragen.

Unser AGRANA Verhaltenskodex fasst die grundsätzlichen Regeln unseres Miteinanders zusammen: sowohl für die interne Zusammenarbeit als auch für das Verhalten gegenüber Stakeholdern. An allen unseren Standorten weltweit wird dieser Kodex respektiert. Und das erwarten wir bei AGRANA auch von unseren Lieferanten und Geschäftspartnern. Für ein gutes Miteinander.

Gesellschaft

Wie AGRANA ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt

Wir bei AGRANA nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr – und zwar entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette.

Es beginnt damit, dass wir unsere landwirtschaftlichen Rohstoffe  sozial verantwortlich beschaffen. Wir stellen wertvolle Lebensmittel, Futtermittel und Vorprodukte für weiterverarbeitende Industrien her, und das ressourcenschonend und energieeffizient. Und schließlich handeln wir als weltweiter Arbeitgeber stets verantwortungsbewusst.
Und es geht noch weiter: Wir bei AGRANA engagieren uns auch außerhalb unseres Kerngeschäfts für kulturelle und soziale Anliegen – weltweit.

Kunst & Kultur

AGRANA – Ein Mehrwert für Kunst & Kultur

AGRANA ist ein global ausgerichtetes Unternehmen mit über 55 Standorten weltweit. Gleichzeitig ist das Unternehmen aber auf seine kulturellen Wurzeln in Österreich stolz. Diese Verbindung von Internationalität und österreichischer Identität mündet für AGRANA auch in der Förderung von Kunst und Kultur in Österreich. Ebenso spiegelt sich diese Denkweise in der Wahl der geförderten Kulturprojekte wider. AGRANA legt bei allen Förderungsaktivitäten großen Wert darauf, die Bedeutung der österreichischen Kulturgeschichte als Kern der Unternehmensidentität in harmonischen Einklang zu bringen mit den Anforderungen, die das Zeitalter der Globalisierung mit sich bringt.

AGRANA ist Hauptsponsor des Theater an der Wien

Auf der einen Seite das Theater an der Wien mit seinem exzellenten Ruf als bedeutendes Wiener Opernhaus – auf der anderen Seite AGRANA, ein führendes österreichisches Industrieunternehmen. Und dennoch: Das Theater an der Wien und AGRANA haben vieles gemeinsam. Denn beiden ist es besonders wichtig, Tradition und Moderne mit Qualität zu verbinden – und das stets auf höchstem Niveau.

AGRANA fördert das Theater an der Wien, um kulturelle Ereignisse zu ermöglichen, die in allen Kulturen dieser Welt hohe Akzeptanz und Verständnis finden und die einen erfolgreichen Bogen zwischen europäischer Tradition und internationaler Moderne spannen. Genau diese Überlegungen finden sich auch im Unternehmensleitbild von AGRANA wieder: Als moderner österreichischer Industriekonzern möchte man die Grundsätze europäischer Lebenskultur und Toleranz in einer globalisierten Welt mit wirtschaftlichem Erfolg in Einklang bringen.

AGRANA unterstützt das Musik-Festival in Grafenegg

„Genießen Sie die Süße des Klangs, die Stärke des Eindrucks und die Früchte der Kultur“ – Nach diesem Motto bringt AGRANA beim Musik-Festival in Grafenegg|Niederösterreich die „Symphonie der Sinne“ zum Erklingen. Als wichtigem Arbeitgeber in Niederösterreich ist es AGRANA ein zentrales Anliegen, die Region mit diesem hochwertigen Musik-Festival zu beleben. Grafenegg zählt zu den wohl wichtigsten niederösterreichischen Kulturstandorten. Nicht zuletzt durch die Sponsortätigkeit von AGRANA ist es gelungen, Grafenegg zu einem Standort von internationalem Format aufzuwerten.

Forschung & Entwicklung

Wissenschaft & Forschung

Investition in Wissenschaft und Forschung ist AGRANA ein besonderes Anliegen.

AGRANA arbeitet seit Jahren eng mit der Universität für Bodenkultur zusammen und hat in diesem Zusammenhang eine Stiftung ins Leben gerufen, mittels welcher über die Vergabe von Stipendien laufend wissenschaftliche Projekte unterstützt und ausgewählte Fächer an der Universität gefördert werden. Ziel ist es, auf diese Weise die Fächer der Agrarökonomik, Agrarpo­litik sowie der Lebensmittelwissenschaften an der Universität für Bodenkul­tur Wien zu fördern.

Seit 2008 unterstützt AGRANA weiters den Verein zur Förderung des Journalismus in Niederösterreich und leistet damit einen Beitrag zur zukünftigen beruflichen Weiterentwicklung angehender Wirtschaftsjournalisten in Niederösterreich. Darüber hinaus verleiht AGRANA Stipendien für diverse Projekte im Bereich der wissenschaftlichen Forschung.