Dividendenvorschlag von 0,85 € je Aktie für das Geschäftsjahr 2020|21 Ad-Hoc

AGRANA mit positivem Ausblick für 2021|22

Datum: 04.05.2021

Der Vorstand der AGRANA Beteiligungs-AG hat heute beschlossen, der 34. ordentlichen Hauptversammlung am 29. Juni 2021 eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie für das Geschäftsjahr 2020|21 vorzuschlagen (Dividende für 2019|20: 0,77 € je Aktie).

AGRANA bekennt sich damit weiterhin zu einer berechenbaren, zuverlässigen und transparenten Dividendenpolitik, die auf Kontinuität ausgerichtet ist. Die Ausschüttungen orientieren sich nicht nur am Ergebnis, sondern auch am Cashflow sowie an der Verschuldungssituation des Konzerns unter Wahrung einer soliden Bilanzstruktur. Weiters bezieht AGRANA aktuelle Ereignisse und die zukünftig zu erwartende Geschäftsentwicklung in ihre Dividendenpolitik mit ein.

Nach vorläufigen Zahlen erzielte AGRANA im Geschäftsjahr 2020|21 (1. März 2020 bis 28. Februar 2021) ein Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) von 78,7 Mio. € (Vorjahr: 66,9* Mio. €). Das Ergebnis je Aktie stieg auf 0,96 € (Vorjahr: 0,45* €). Die Umsatzerlöse der Gruppe betrugen 2.547,0 Mio. € (Vorjahr: 2.480,7 Mio. €).

Trotz weiterhin großer Herausforderungen, u.a. aufgrund der COVID-19-Pandemie, wird für das Geschäftsjahr 2021|22 mit einem deutlichen Anstieg** des Konzern-EBITs gerechnet. Aufgrund der andauernden COVID-19-Krise und der damit verbundenen hohen Volatilität in allen Segmenten ist diese Prognose aber von sehr hoher Unsicherheit geprägt.

Die Veröffentlichung des Geschäftsberichtes 2020|21 und aller Details zu den Jahreszahlen 2020|21 sowie zum Ausblick 2021|22 erfolgt wie geplant am 11. Mai 2021.

_________________________________
*Die Vorjahreswerte wurden gemäß IAS 8 angepasst.
**+10 % bis +50 %

Download Ad-Hoc-Mitteilung