AGRANA im ersten Quartal 2010|11 weiter auf Wachstumskurs Ad-Hoc

6,8 % Umsatzwachstum durch Mengenzuwächse in allen Segmenten; Operatives Ergebnis von 20,0 m€ auf 34,3 m€ gesteigert (+71,0 %); Anstieg der operativen Marge von 4,0% auf 6,3%

Datum: 14.07.2010
  • 6,8 % Umsatzwachstum durch Mengenzuwächse in allen Segmenten
  • Operatives Ergebnis von 20,0 m€ auf 34,3 m€ gesteigert (+71,0 %)
  •  Anstieg der operativen Marge von 4,0% auf 6,3%
  • Eigenkapitalquote von 51,2 %
  •  2010|11 wird mit einer leichten Steigerung des Umsatzes gerechnet
  •  Verbesserung des operativen Ergebnisses 2010|11 erwartet

 

      Q1 2010|11 Q1 2009|10
    Umsatzerlöse 540,5 m€ 506,2 m€
    Operatives Ergebnis 34,3 m€ 20,0 m€
    Operative Marge 6,3 % 4,0 %
    Ergebnis der Betriebstätigkeit 34,3 m€ 20,0 m€
    Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte 7,6 m€ 6,8 m€
    Mitarbeiter 8.116 7.989

 

Trotz gesunkener Preise konnte AGRANA in allen drei Segmenten durch Absatzmengen-steigerungen den Konzernumsatz auf 540,5 m€ erhöhen.

 

Segmentergebnisse:

 

SEGMENT ZUCKER

Umsatz: Q1 2010|11: 181,2 m€ (Q1 2009|10: 175,5 m€)

EBIT: Q1 2010|11: 6,1 m€ (Q1 2009|10: 3,9 m€)

Der Umsatz im Segment Zucker stieg im ersten Quartal aufgrund der höheren Absatzmengen um 3,2 %. Die Preise für Quotenzucker lagen unter Vorjahr, beim Export von Nichtquotenzucker profitierte AGRANA von den gestiegenen Weltmarktpreisen. Durch Kostenentlastungen gelang eine Margenausweitung bei Quoten- und Nichtquotenzucker aus eigener Produktion.

 

SEGMENT STÄRKE

Umsatz: Q1 2010|11: 135,4 m€ (Q1 2009|10: 125,6 m€)

EBIT: Q1 2010|11: 15,3 m€ (Q1 2009|10: 11,1 m€)

Das Segment Stärke verzeichnete eine Steigerung des operativen Ergebnisses von 37,8 % getrieben von Absatzmengenzuwachs und Rohstoff- und Energiekosteneinsparungen. Die operative Marge verbesserte sich dabei von 8,8 % auf 11,3 %. Der Zuwachs spiegelt eine gesteigerte Performance des österreichischen Bioethanolgeschäftes sowie der ungarischen Hungrana Aktivitäten wider.

 

 

SEGMENT FRUCHT

Umsatz: Q1 2010|11: 223,9 m€ (Q1 2009|10: 205,2 m€)

EBIT: Q1 2010|11: 12,8 m€ (Q1 2009|10: 5,0 m€)

Umsatzwachstum von 9,1 % bei einer operativen Ergebnissteigerung von 156,0 %.

Gestiegene Absatzvolumina bei Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentraten konnten die niedrigeren Durchschnittsverkaufspreise überkompensieren. Die rasche Erholung der relevanten Märkte in Osteuropa führte zu sehr gutem Mengenwachstum bei Frucht-zubereitungen. Die höhere Nachfrage in Russland wurde durch stärkere Auslastung in der Produktion – durch zusätzliche Produktionsschichten sowie Zulieferung anderer Produktionsstandorte – ausgeglichen.

 

<link fileadmin inhalte agrana_group download_news>Download Presseaussendung