AGRANA mit soliden Ergebnissen Ad-Hoc

1,8% Umsatzrückgang bei gestiegenen Absatzmengen; Operatives Ergebnis von 37,8 m€ auf 91,9 m€ mehr als verdoppelt; Konzernjahresergebnis von 72,7 (Vorjahr: -15,9) m€

Datum: 12.05.2010
  • 1,8% Umsatzrückgang bei gestiegenen Absatzmengen
  • Operatives Ergebnis von 37,8 m€ auf 91,9 m€ mehr als verdoppelt
  • Konzernjahresergebnis von 72,7 (Vorjahr: -15,9) m€
  • Kapitalrendite (ROCE) 6,9 % (Vorjahr: 2,8 %)
  • Weitere Reduktion der Nettoverschuldung um 93,5 m€ auf 376,6 m€
in m€ 2009|10 Veränderung %  2008|09 Q4 2009|10 Veränderung % Q4 2008|09
Umsatz 1.989,2 -1,8% 2.026,3 453,4 +5,2% 430,8
EBITDA 176,2 +47,8% 119,2 37,5 +1,7% 36,9
Operatives Ergebnis 91,9 +>100,0% 37,8 13,0 -28,2% 18,1
Operative Marge 4,6%   1,9% 2,9%   4,2%
Konzernperiodenergebnis 72,7 +>100,0% -15,9 14,9 +>100,0% 0,3
Ergebnis je Aktie (in €) 5,08 +>100,0% -0,82 1,05 +>100,0% 0,02
Dividende je Aktie (in €) 1,951   1,95      

1) Vorschlag an die Hauptversammlung

Das Geschäftsjahr 2009|10 ist für AGRANA zufriedenstellend verlaufen, obwohl die weltweite Rezession im Kalenderjahr 2009 ihren Höhepunkt erreichte.

 

Segmentergebnisse:

SEGMENT ZUCKER

Umsatz: 2009|10: 684,1 m€ (2008|09: 702,5 m€)

EBIT: 2009|10: 15,2 m€ (2008|09: 15,8 m€)

Trotz Mengensteigerung im Segment Zucker führte die Quotenreduktion zu einem Rückgang des Umsatzes um 2,6 %. Die Ertragslage im Segment Zucker wird durch den Wegfall der Restrukturierungsabgaben und durch Effizienzsteigerungen mittelfristig wieder verbessert.

 

SEGMENT STÄRKE

Umsatz: 2009|10: 499,2 m€ (2008|09: 519,4 m€)

EBIT: 2009|10: 41,1 m€ (2008|09: 27,5 m€)

Das sehr gute operative Ergebnis wurde trotz des Preisrückganges der Haupt- und Nebenprodukte und dem damit einhergehenden Rückgang des Umsatzes um 4% erzielt. Das Geschäftsfeld Bioethanol konnte dank der Vollauslastung der Bioethanolkapazitäten in Österreich und Ungarn einen Umsatzanstieg verbuchen und liefert nach den Aufbaujahren nunmehr positive Ergebnisse.

 

SEGMENT FRUCHT

Umsatz: 2009|10: 805,9 m€ (2008|09: 804,4 m€ )

EBIT: 2009|10: 35,7 m€ (2008|09: -5,5 m€)

Erzielt wurde dieses umsatz- und ertragsmäßig stabilisierte Ergebnis durch die Straffung der Fruchtzubereitungsproduktion und durch eine positive Geschäftsentwicklung in den USA, Asien, Australien und in den osteuropäischen Ländern. Im Geschäftsfeld Fruchtsaftkonzentrate konnte AGRANA durch eine Steigerung der Absatzmengen die deutlich niedrigeren Verkaufspreise kompensieren.

 

Für das Geschäftsjahr 2010|11 hat sich AGRANA vor allem zum Ziel gesetzt, die Ertragslage durch langfristig wirksame Organisationsoptimierungen weiter zu verbessern. AGRANA rechnet aus heutiger Sicht mit einem Konzernumsatz auf Vorjahresniveau und einer Verbesserung des operativen Ergebnisses über das Niveau von 2009|10. „Wir wollen unsere Marktposition nicht nur behaupten, sondern unter den gegebenen Rahmenbedingungen durch organisches Wachstum aber auch die Erschließung neuer Märkte kontinuierlich ausbauen“, so AGRANA Vorstandsvorsitzender Johann Marihart.

 <link fileadmin inhalte agrana_group download_news>Download Presseaussendung