Kontraktwirtschaft im Zuckerrüben-Anbau

Der Produktionsschwerpunkt im Segment Zucker liegt in der Erzeugung von Zuckerprodukten aus Zuckerrüben. Die Versorgung mit Zuckerrüben als Rohstoff für die Zuckererzeugung in AGRANAs sieben Rübenzuckerfabriken in Österreich, der Tschechischen und Slowakischen Republik, Ungarn und Rumänien erfolgt im Vertragsanbau welcher sich auch auf Zuckerrüben im biologischen Anbau erstreckt.

Im Zuge der Kontraktwirtschaft hat AGRANA über viele Jahre Augenmerk auf die beratende Unterstützung landwirtschaftlicher Produzenten gelegt. Basis der Beratung sind Ergebnisse umfangreicher Feldversuche.

Nachhaltigkeit im Rübenanbau 

Umsetzung des Farm Sustainability Assessments der Sustainable Agriculture Initiative

AGRANA Zucker hat ihre Rübenvertragslieferanten in allen fünf Anbauländer in sogenannten Farm Management Gruppen (FMG) gebündelt. 2017 wurde die Nachhaltigkeitsperformance der Gruppen erstmals einem externen Audit nach FSA-Vorgaben unterzogen, 2020 fanden die Re-Verifizierungsaudits statt. In den Gruppen in Österreich und der Tschechischen Republik erreichten 100 % der Betriebe mindestens FSA Silber-Status.

In Rumänien, der Slowakei und Ungarn konnten die Audits aufgrund der Reise- und Kontaktbeschränkungen verursacht durch die COVID-19-Pandemie nicht abgeschlossen werden, sodass die seit 2017 gültigen Bescheinigungen bis 2021 verlängert wurden. Schon beim Erstaudit erreichten alle slowakischen Betriebe mindestens FSA Silber-Status, in Ungarn waren es 96 %, in Rumänien 31 %.

 

Bewusstseinsbildung zu guter landwirtschaftlicher Praxis (GLP)

Pandemiebedingt musste 2020 nicht nur die BETAEXPO, AGRANAs traditionelle Veranstaltung zur Bewusstseinsbildung zu guter agrarischer Praxis, absagt werden. Aktivitäten in diesem Bereich mussten prinzipiell auf Veranstaltungen in Kleingruppen oder virtuelle Programme im Rahmen des Beratungsprogrammes „AGRANA4You“ begrenzt werden.

So wurden zum Beispiel 33 Webinare für Rübenanbauer mit den Schwerpunktthemen Anbau, Saatgut und Pflanzenschutz für den Anbau 2021 angeboten. Der virtuelle Austausch zu pflanzenbaulichen Themen und Versuchsergebnissen anstatt der üblichen physischen Feldbegehungen stellte sowohl für die AGRANA-Kulturberater als auch für die Teilnehmer an den 24 digitalen Feldbegehungen eine neue Erfahrung dar. 

Biodiversität im Rübenanbau

Im Jahr 2020 wurden in Österreich rund 3.700 Hektar mit den Zwischenfruchtmischungen der Österreichischen Rübensamenzucht GmbH, einem nicht gewinnorientierten Tochterunternehmen der AGRANA Zucker GmbH, das den Vertragsanbauern gentechnikfreies Saatgut aus überwiegend eigener Vermehrung zur Verfügung stellt, begrünt. Sie lockern den Boden, mobilisieren Nährstoffe, aktivieren das Bodenleben und erhöhen die Biodiversität am Feld. Daneben wurden auch ein- und mehrjährige Blühflächen angelegt, gemeinsam bieten die blühenden Felder eine ideale Wildtieräsung und Bienenweide und tragen zur Attraktivität des Landschaftsbildes bei.